Anklage des Tribunals “NSU-Komplex auflösen”

 

 

public_daq4jbexoaa_6mm

“Wir übergeben unsere Forderungen der Gesellschaft der Vielen.”

“Die Gesellschaft muss Konsequenzen aus unserer Anklage ziehen. Sie kein Schlusspunkt, sondern ein Anfang. Sie gehört euch.”

Die Anklage des Tribunals kann hier heruntergeladen werden.

Antifaschistische Kirchen

Auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin vom 24. – 28. Mai 2017 wird es fliegende Verkäufer*innen geben, die “Antifaschistische Kirchen” T-Shirts unter die Leute bringen. Der Gewinn wird an Asyl in der Kirche Berlin gespendet!

Wenn ihr wissen wollt wo unsere Stände rumfliegen haltet die Augen  offen oder schaut auf Twitter unter #afak nach…

Wer mit dem Motiv selber kreativ werden möchte und z.B. weiter Abwandlungen davon erstellen will, ist herzlich eingeladen. Hier gibts die Grafik als .png und .svg

Tiefer gehen: 3. Klimapilgern des BTN Nürnberg

public-pilgern‘Geht doch!‘ Unter diesem Motto waren im Herbst 2015 hunderte Christinnen und Christen unterwegs in Richtung Paris, um ihre Forderungen nach einem Umsteuern in der Klimapolitik auf die Straße und zu den Verantwortlichen bei der UN-Klimakonferenz zu tragen. Zugleich wurde am Weg auf Orte aufmerksam gemacht, an denen bereits jetzt Alternativen zu einer ‚zukunftsverbrauchenden‘ Lebensweise praktiziert werden. Und es war auch ein spiritueller Weg, der nach unserem Verhältnis zur Schöpfung fragt und nach Formen sucht, einen neuen Lebensstil einzuüben.

Die Nürnberger Pilgergruppe fand das Konzept so überzeugend, dass sie (nach 2015 und 2016) 2017 erneut einen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit begeht, diesmal für vier Tage in südliche Richtung von Schwabach übers Altmühltal nach Eichstätt. Es gilt ja tiefer zu gehen, gerade was die Umsetzung der in Paris anvisierten klimapolitischen Ziele angeht. Weiterlesen

Where were you on June 9, 2004?

Die Spots sind Interviews mit Betroffenen der rassistischen Mord- und Anschlagsserie des NSU. Sie sind in entstanden im Rahmen der Kampagne „Wir klagen an“ des NSU-Tribunals. Dieses findet vom 17.-21. Mai 2017 in Köln statt.

Alle Videos auf Deutsch, Englisch und Türkisch: http://tribunal-spots.net

 

Bericht vom Frühjahrstreffen in Nürnberg 24.-27. Februar 2017

Ein Bericht für alle Menschen, die leider nicht teilnehmen konnten oder die Arbeit gerne mitverfolgen möchten.

In einer Gruppe von ungefähr 35 großen und kleinen Menschen aus verschiedenen Städten Deutschlands hat uns die ESG Nürnberg und die Jugendkirche LUX in Nürnberg für ein Wochenende beherbergt. Mit vielen alt bekannten und genau so vielen neuen Gesichtern stand das Frühjahrstreffen unter dem Motto “Hoffnungslosigkeit ist ein Luxusgut der Reichen”.

Nebst leckerster Verpflegung und gemütlichen Abendrunden im Sitzsack mit Wein oder alternativ Tanz zu Sookee und Grease, ist auch inhaltlich einiges passiert. Weiterlesen

No justice no peace

public_sista-mimiLink zur Gedenk-Rede von Natasha A. Kelly und Aba Yankah am 13. Dezember 2016; gehalten beim memorial march zum zweiten Todestag von Sista Mimi.

 

“Hoffnungslosigkeit ist ein Luxusgut der Reichen.” – Einladung zum Frühlingstreffen in Nürnberg

public_tatort-nc3bcrnberg-scheurlstr-1

Herzliche Einladung zum Frühjahrstreffen des Befreiungstheologischen Netzwerks. Es findet vom Fr, 24. – Mo, 27. Februar 2016 in Nürnberg statt. Das heißt, angelehnt an das neue Selbstverständnis der „Netzwerktreffen als Methode“, drei volle Tage Zeit für eure Themen und Kämpfe, inhaltliche und praktische Arbeit an zwei Themenschwerpunkten und natürlich wieder viel revolutionäres Liedgut, Widerspruch und Utopisches. Weiterlesen

Film: Jenseits der roten Linien – System change not climate change

public_beyond

Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, am Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels, die Kämpfe für Klimagerechtigkeit werden an immer mehr Fronten geführt. Der Film porträtiert drei Initiativen im Vorfeld und während des Weltklimagipfels. Er zeigt uns, wie 1.300 Menschen in den Rheinischen Braunkohletagebau eindringen und ihre Körper in den Weg von gigantischen Kohlebaggern stellen, um Europas größte CO2-Quelle für einen Tag lahmzulegen („Ende Gelände“) Weiterlesen

Alltag_Bewegung_Befreiungstheologie?! 30.09.-03.10. Herbsttreffen in Freiburg

public_roter faden
Creative Commons License Foto: Dennis Skley

Als roter Faden dienen uns beim Herbsttreffen Fragen rund um eine Aktualisierung des Selbstverständnisses des BTN. Dabei wollen wir aber nicht vorrangig einen neuen Text produzieren. Wir schlagen eine Herangehensweise vor, welche unsere Erfahrungen im Alltag und in linken sozialen Bewegungen zum Ausgangspunkt nimmt und diese in Verbindung zu einem Projekt Befreiungstheologisches Netzwerk stellt. Also:

Weiterlesen

Veranstaltung in Nürnberg: “Diese Wirtschaft tötet”

public_Segbers_Wiesgickl_Diese_Wirtschaft_toetetEinladung zu einer gemeinsamen Veranstaltung von Rosa-Luxemburg-Stiftung und Befreiungstheologischem Netzwerk Nürnberg

„Diese Wirtschaft tötet!“ Mit diesem klaren Satz bringt Papst Franziskus die Wahrheit über unser Wirtschaftssystem auf den Punkt. Auch die höchste Vertretung der weltweiten protestantischen Kirchen hat 2013 den finanzmarkt-getriebenen Kapitalismus scharf kritisiert. Angesichts von Umweltkrise, Europakrise und Flüchtlingskrise wird der Schrei nach Alternativen immer lauter.

Doch welche mentalen Infrastrukturen sind eigentlich dafür verantwortlich, dass selbst jene, die den Kapitalismus kritisch sehen immer wieder seinen Mechanismen auf den Leim gehen? Und wie lassen sich Wachstumszwang und der Geist des Kapitalismus überwinden?

In einem Workshop diskutieren Susanne Brehm (Konzeptwerk Neue Ökonomie, Leipzig) und Simon Wiesgickl (Befreiungstheologisches Netzwerk Nürnberg) diese Fragen.

Montag 18. Juli

17.30 Uhr-20.00 Uhr

Ort:  Gewerkschaftshaus Nürnberg

Kornmarkt 5-7

Raum Burgblick

« Ältere Beiträge