Jahr: 2012 (Seite 1 von 2)

Endlich lebendig. Die Kraft der Auferstehung erfahren

Anfang Januar wird ein neues Buch von Claudia Janssen (Professorin für Neues Testament in Marburg und Leiterin des Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD) erscheinen. Es ist ein allgemeinverständliches Buch zum Thema Auferstehung, mit Bibelauslegungen (NT), Gesprächen, kurzen Texten von ihr, gesammelten Gedichten von anderen – eine Collage.

Wer interessiert ist, kann sich hier den Verlagsflyer, das Inhaltsverzeichnis und eine Einführung ansehen.

Janssen Endlich lebendig

Janssen Auferstehungsbuch Inhalt und Einführung

Münster: Kundgebung: Gegen rassistische Stimmungsmache – Bleiberecht für Alle! – Mittwoch: 05.12., 18:00 Uhr, Prinzipalmarkt / Rathaus

Kundgebung:
*Gegen rassistische Stimmungsmache – Bleiberecht für Alle! – Mittwoch:
05.12., 18:00 Uhr, Prinzipalmarkt / Rathaus*

Liebe Menschen,

Am 05.12. beginnt in Rostock die Innenministerkonferenz. Aus diesem Anlass
finden bundesweit Proteste statt, um auf die Situation von geflüchteten
Menschen in Deutschland aufmerksam zu machen.
Weiterlesen

Protestmarsch der Flüchtlinge

Hiermit möchten wir auf den Protestmarsch der Flüchtlinge von
Würzburg nach Berlin hinweisen und uns mit ihren Forderungen und ihrem
Kampf gegen das unmenschliche Asylsystem und gegen die vielfältigen
Diskriminierungen solidarisch erklären.
Wir rufen hiermit auf, den selbstorganisierten Kampf der Flüchtlinge
zu unterstützen!
Selbst wollen wir mit Plakaten und in einigen Kirchen darauf aufmerksam machen.

Für mehr Informationen: www.refugeetentaction.net

Punk & Pray against Patriarchy & Precarity

@." alt="" width="388" height="502" srcset="http://www.befreiungstheologisches-netzwerk.de/wp/../mediathek/2012/08/@. 388w, http://www.befreiungstheologisches-netzwerk.de/wp/../mediathek/2012/08/@. 231w" sizes="(max-width: 388px) 100vw, 388px" />

Pussy Riot – aktuelle Infos und Möglichkeiten zur Unterstützung der feministischen Aktivistinnen gibt es hier.

Bildquellen: precaria.org; Igor Mukhin CC-BY-SA-3.0

Befreiungstheologisches Netzwerk auf der Konziliaren Versammlung in Frankfurt vom 18. vom 21. Oktober

Vom 18. bis 21. Oktober findet in Frankfurt die Konziliare Versammlung „Zeichen der Zeit“ zum 50jährigen Jubiläum des II Vatikanischen Konzils statt. Wir werden uns mit einem Workshop zur Befreiungstheologische Praxis in der Krise“ am Samstag Vormittag einbringen und den Nachmittag für Netzwerk Planungen nutzen. Eine Einladung an Alle, die Versammlung mit uns den anderen Teilnehmenden zu verbringen!

Rezension zu Frank Crüsemanns neuem Buch „Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen.“

Zwei Erlebnisse im Gottesdienst haben mir in den letzten Wochen die Wichtigkeit von Frank Crüsemanns Buch „Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen. Die neue Sicht der christlichen Bibel“ gezeigt.

Beim ersten habe ich zu Abrahams Berufung (Gen 12, 1-4) gepredigt. Ein alttestamentlicher Text. Auch sonst kam im Gottesdienst kein Text aus dem sogenannten Neuen Testament vor. Ein Gottesdienst also ohne expliziten Christusbezug. Geht das? Ein Feedback nach dem Gottesdienst: „Für meine Frömmigkeit war zu wenig Jesus Christus. Darum hat es mich religiös nicht sehr berührt.“
Weiterlesen

Vortrag und Diskussion: “Christus und das Imperium – von Paulus bis zum Postkolonialismus”

Am Mittwoch, den 15.8. besucht uns Jörg Rieger in Leipzig.

Jörg Rieger, Befreiungstheologe und Professor an der Southern Methodist University, Dallas, über Christi Widerstand gegen das römische Imperium und das heutige christliche Verhältnis zu Politik und Macht.

Mi, 15.8., 19.00

Gemeindesaal der Thomaskirche, Dittrichring 2, 04109 Leipzig

Für Getränke und essbare Kleinigkeiten wird gesorgt.
Um eine Spende wird gebeten. Herzliche Einladung!

Befreiungstheologisches Netzwerk Leipzig

und “Anders wachsen”-Leipzig

Mehr Informationen finden sich hier.

Politisches Abendgebet Fr. 18. Mai 18:00 #Blockupy

Das befreiungstheologische Netzwerk ruft zu den europäischen Aktionstagen in Frankfurt 16.-19. Mai auf, wird sich an den Blockaden beteiligen und bringt sich aktiv mit einem Politischen Abendgebet ein.

Jesus Christus spricht:
Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. 2Kor 12,9

Fr. 18. Mai 2012 um 18:00 in der Matthäuskirche, Firedrich-Ebert-Anlage 33

Blockupy Aufruf des Netzwerks
Blockupy Aufruf des Netzwerks (Kurzversion)

Interview mit Jung Mo Sung

Das säkularisierte System hat sich in ein System der Idolatrie verwandelt“

“Das kapitalistische und das kommunistische System sind in dieser Zeit der Säkularisierung groß geworden und haben in gewisser Weise eine neue Religion geschaffen. Religion nicht im klassischen Sinn, aber mit einigen „klassischen“ Elementen die übernommen werden: heilige Orte und Räume oder die Opferlogik. (…) So drückt sich ein Kultus nicht gegenüber dem G*tt der Barmherzigkeit und des Lebens aus, sondern gegenüber der Effizienz in und des Marktes. (…) Deswegen bin ich der Meinung, dass The*logie einen Beitrag leisten kann, den die Soziologie nicht erbringen kann.”

Das vollständige Interview mit dem brasilianischen Befreiungstheologen Jung Mo Sung befindet sich in der Rubrik “losgehen”. Es geht um die Opferideologie des neoliberalen Kapitalismus, die vermeintlich “nicht-religiöse” Säkularisierung, eine transzendentale Illusion sowie um Hoffnungen und Erlebnisse, die Jung Mo Sung als Theologen geprägt haben. (weiterlesen)

Nachruf auf Milton Schwantes/Obituary

See the English version of the obituary on Milton Schwantes below.

Nachruf auf

Prof. Dr. Milton Schwantes, São Paulo, Brasilien,

Dr. h.c. der Philipps-Universität Marburg

Am 1. März 2012 verstarb in São Paulo, Brasilien, nach schwerer Erkrankung, einer der profiliertesten Befreiungstheologen Lateinamerikas: Milton Schwantes, geboren 1946 in Carazinho, RS, als vierter Sohn deutschstämmiger Landwirte. Alle Brüder suchten eine akademische Ausbildung. Milton absolvierte 1958-1970 die theologischen Kurse in São Leopoldo, RS (am Instituto Pré-Teológico und an der Faculdade de Teologia), ging dann zur Promotion im Fach Altes Testament nach Heidelberg (bei H.W. Wolff, Dissertation: „Das Recht der Armen“, 1974).
Weiterlesen

Ältere Beiträge