Zwei Erlebnisse im Gottesdienst haben mir in den letzten Wochen die Wichtigkeit von Frank Crüsemanns Buch „Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen. Die neue Sicht der christlichen Bibel“ gezeigt.

Beim ersten habe ich zu Abrahams Berufung (Gen 12, 1-4) gepredigt. Ein alttestamentlicher Text. Auch sonst kam im Gottesdienst kein Text aus dem sogenannten Neuen Testament vor. Ein Gottesdienst also ohne expliziten Christusbezug. Geht das? Ein Feedback nach dem Gottesdienst: „Für meine Frömmigkeit war zu wenig Jesus Christus. Darum hat es mich religiös nicht sehr berührt.“
Weiterlesen