Hiermit möchten wir auf den Protestmarsch der Flüchtlinge von
Würzburg nach Berlin hinweisen und uns mit ihren Forderungen und ihrem
Kampf gegen das unmenschliche Asylsystem und gegen die vielfältigen
Diskriminierungen solidarisch erklären.
Wir rufen hiermit auf, den selbstorganisierten Kampf der Flüchtlinge
zu unterstützen!
Selbst wollen wir mit Plakaten und in einigen Kirchen darauf aufmerksam machen.

Für mehr Informationen: www.refugeetentaction.net