Als befreiungstheologisches Netzwerk beteiligen wir uns an den Blockupy Aktionstagen vom 31.05.-01.06. in Frankfurt. Wir wollen mit Menschen aus verschiedenen Teilen Europas zusammenkommen und unsere Solidarität mit all denen ausdrücken, die einen antikapitalistischen und antifaschistischen Umgang mit der derzeitigen Vielfachkrise suchen – beim Wohnen, Putzen, Kinderkümmern, Lohnarbeiten, Lernen, Beziehungen pflegen, Menschen pflegen, Kochen, Stadtteiltreffs organisieren, demonstrieren und blockieren…

Aufruf des Blockupybündnisses

Feministische Perspektiven sind uns dabei wichtig geworden:

Care Mob und Care Revolution

Let’s care, let’s dance, let’s blockupy!

Bis dann, wir treffen uns im Camp!

Wer sich über unsere Motivation informieren will: Letztes Jahr waren wir mit diesem Aufruf an den Blockupy-Protesten beteiligt.