In Marburg gibt es zwei, sich überschneidende Gruppen:

1) den Feministisch-Befreiungstheologischen Lesekreis, welcher mit stets wechselnden Teilnehmenden seit 2007 besteht und sich alle 2 Wochen trifft.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Im SoSe 2016 ist das Thema “herrschaftskritisches Psalmenlesen” und Treffen ist jeden zweiten Mittwoch um 14 Uhr. Ort ist der Fachschaftsraum in der Alten Uni [1. Stock, Lahntor 3].

Der Lesekreis ist unter der Mailadresse: .@. zu erreichen oder über unseren Verteiler: feministisch-befreiungstheologischer-lesekreis[at]lists.riseup.net

2) die Befreiungstheologische Gruppe Marburg, welche seit 2015 besteht. Diese Gruppe ist eher ein aktionistischer Zusammenhang und trifft alle 1-2 Wochen. Themen der letzten Monate waren Kirchenasyl, Workshops zu Kritischem Weißsein/ Rassismuskritik, break isolation cafe, Veranstaltungen. Zu erreichen unter: .@.

Aus den letzten Semestern:

SoSe 2015:

In gemütlicher Runde lesen wir in diesem Sommersemester Texte zu Nachhaltigkeit, Umweltethik/-verantwortung, Ökofeminismus u.ä. und freuen uns über Menschen, die mit uns ins Nachdenken und Diskutieren kommen wollen.

SoSe 2014:

Auch im siebten Jahr möchte der Lesekreis Befreiungstheologie alle
Interessierten herzlich einladen! In unserer Runde lesen
und diskutieren (nicht nur) Studierende verschiedener Fachrichtungen
über Entwicklungen sozialer Bewegungen und emanzipatorischer Wissenschaft.
Ausgangspunkt ist für uns die „befreiende Interpretation“ religiöser,
ethischer und politischer Texte (Bibel; Koran;
Gesellschaftsanalysen;…). Dabei beschäftigen wir uns
mit den globalen Kernfragen von Armut, Ausbeutung und Wegen zur Gerechtigkeit,
deren Anspruch und Möglichkeit dabei nicht aufgegeben werden soll. Die eigene, unterschiedlichen Positionierungen innerhalb dieser gesellschaftlichen Verhältnisse bewusst zu machen ist uns wichtig.

Im SoSe 2014 treffen wir uns wieder Mittwochs um 14 Uhr im Fachschaftsraum der Alten Uni, 1. Stock, Lahntor 3.

Themen werden dieses Semester jüdische feministische Befreiungstheologie und Antijudaismus und Antisemitismus sein. Interessierte sind herzlich willkommen!

Am Mi, 21. Mai wird es am Fachbereich eine Veranstaltung mit Marc Ellis, jüdischer Befreiungstheologe, geben, organisiert vom AT.

Außerdem planen einige an einer Veranstaltung mit Heike Waltz zu postkolonialer feministischer Befreiungstheologie.

Das Thema des Wintersemesters 2013/14 wird u.a. Paulo Freires “Pädagogik der Unterdrückten” sein. Neue Ideen und Vorschläge sind jederzeit willkommen! Wir treffen uns ab Mi., 06.11. alle zwei Wochen um 16 Uhr im Fachschaftsraum des FB 05,
Alte Uni, 1. Stock rechts. Erreichbar ist der Lesekreis unter
befreiungstheologie[at]lists.uni-marburg.de

Andere interessante Veranstaltungen in Marburg:

Außerdem findet ihr hier einen Nachruf von Prof. em. Erhard S. Gerstenberger, der auch Teilnehmer des Lesekreises ist, auf den Befreiungstheologen Milton Schwantes, der einen Ehrendoktor der Philipps-Universität Marburg innehatte.