Beim diesjährigen Ökumenischen Friedensweg im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade wird die Ortsgruppe Nürnberg die Andacht gestalten. “Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit” (2 Tim 1,6f.) Unter dem Motto ‘Befreit zum Widerstehen’ hatte die Gruppe bereits an den blockupy-Protesten Anfang Oktober teilgenommen. Den radikalen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit stellen wir nicht nur am Samstag in der Nürnberger Innenstadt in den Mittelpunkt, sondern er motiviert uns zum Widerstand gegen spalterische Institutionen wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge oder die Bundesagentur für Arbeit auf die Straße zu gehen.